10. Audi Klassik Open Air

Musikgenuss in der Abendsonne

Tagelang war es in Berlin mindestens so schwül und feucht wie in einer Waschküche. Doch am Mittwochabend, pünktlich zum Auftakt des 10. Audi Klassik Open Air im Hof der Kulturbrauerei (bis 21. August), riss der Himmel auf.

Die Berliner Symphoniker, die unter der Leitung von Lior Shambadal Rachmaninow, Strauß und Bizet spielten, dazu endlich spätsommerliche Temperaturen und Abendsonne - das wollten sich Prominente wie Medienmanagerin Christiane zu Salm und Georg Kofler , die Regisseure Hans Weingartner und Florian Gallenberger sowie die Schauspielerinnen Aylin Tezel , Anna Brüggemann , Nikola Kastner und Esther Seibt nicht entgehen lassen. Organisatorin Isa Gräfin von Hardenberg und ihre Geschäftsführerin Amelie Baronesse von Toll hatten die VIP-Gäste zu einem Vorempfang mit Barbecue und Tapas eingeladen. Überraschend zeigte sich auch Skandalbuchautor Thilo Sarrazin im Publikum, der sich in den vergangenen Wochen kaum bewegte, ohne von Kritikern oder Sympathisanten umringt zu sein. An dem Abend gehörte die Aufmerksamkeit aber den bunten Promis: Peer Kusmagk , amtierender Dschungelkönig und Gastronom, posierte mit Hut und spärlich bekleideter Freundin und Model Luca Gadjus samt deren Freund Max von Gumppenberg gekonnt für Fotos.

Einer hatte richtig was zu erzählen: Klassikkonzerte, verriet Schauspieler Steffen Groth , erinnerten ihn an die Kindheit: "Mein Vater war Solotrompeter bei den Berliner Philharmonikern. Ich war regelmäßig in der Philharmonie." Sein schönstes Erlebnis: Ein Treffen mit Herbert von Karajan, den seine Mutter, eine Fotografin, nach einem Konzert ablichten sollte.