Eisschnellläuferin

Anni Friesinger ist Mutter geworden

Die ehemalige Eisschnellläuferin Anni Friesinger-Postma (34) ist zum ersten Mal Mutter geworden. Am Freitag brachte sie um 8.15 Uhr ein gesundes Mädchen im niedersächsischen Meppen zur Welt.

Die kleine Josephine sei 49 Zentimeter groß und wiege 3,1 Kilogramm. "Die Geburt war schmerzhaft, aber jetzt genießen wir unser Glück", sagte Friesinger-Postma der "Bild am Sonntag".

Die dreifache Olympiasiegerin und 16-fache Weltmeisterin, die im Juli 2010 wegen Knieproblemen ihren Rückzug vom Leistungssport verkündete, ist seit zwei Jahren mit dem niederländischen Ex-Eisschnellläufer Ids Postma (37) verheiratet. Wie schon zuvor, führten beide auch nach ihrer Hochzeit eine Fernbeziehung. Sie lebt in Salzburg, er auf seinem Bauernhof im holländischen Sneek, wo er knapp 500 Kühe hält. Auf die Geburt bereitete sich Friesinger-Postma bei ihrem Mann vor, fuhr dann für die Entbindung allerdings über die Grenze ins eine Stunde entfernte Meppen im Emsland: "Ich wollte, dass das Kind in Deutschland zur Welt kommt."