Wetter

Hochzeit ohne Strauß, aber mit Schirm

Die Nichte der dänischen Königin Margrethe, Nathalie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg (36), hat am späten Sonnabendnachmittag in Bad Berleburg eine kirchliche Hochzeit mit Hindernissen erlebt. Standesamtlich hatten die Prinzessin und ihr Mann Alexander Johannsmann (33) bereits im Mai 2010 geheiratet.

Nichtsdestoweniger wurde die kirchliche Trauung groß begangen. Die Gästeliste der Hochzeit war bis kurz vor der Zeremonie aus Sicherheitsgründen geheim gehalten worden. 230 Gäste aus dem In- und Ausland sind zu der Trauung in das nordrhein-westfälische Bad Berleburg angereist. Darunter war auch Besuch aus den europäischen Königshäusern: Neben Königin Margrethe, ihrer Schwester Anne-Marie (ehemalige Königin von Griechenland) kamen auch der dänische Kronprinz Frederik und seine Frau, Kronprinzessin Mary, sowie Prinz Nikolaus von Griechenland und seine Frau Tatiana zu dem Fest.

Vor dem Einzug in die Kirche erlebte das Brautpaar allerdings eine Schrecksekunde: Der Brautstrauß fehlte. Schnell wurde das Rosengebinde aus dem nahegelegenen Schloss geholt. Bis der Strauß da war, mussten die beiden aber vor der Tür warten. Nach der Trauung wurden die Dressurreiterin (Bronze bei den Olympischen Spielen 2008) und der Fahrer einer Spedition für Pferdetransporte dann vor der Kirche vom Regen überrascht und mussten wieder warten, bis Mitglieder des örtlichen Schützenvereins Regenschirme zur Verfügung stellten.