Großer Gourmet Preis

Drei-Sterne-Koch von der MS Europa zaubert im Maritim

Um zehn Sterne und sieben Gänge drehte sich am Sonntagabend alles im Maritim Hotel. In dem noblen Haus an der Stauffenbergstraße war keine Nachtwanderung angesagt, sondern der "Große Gourmet Preis".

Sechs Berliner Spitzenköche - Zwei-Sterne-Koch Christian Lohse (Restaurant Fischers Fritz), Michael Hoffmann (Restaurant Margaux), Michael Kempf (Restaurant Facil), Matthias Diether (Restaurant first floor), Thomas Kammeier (Restaurant Hugos) und Hendrik Otto (Restaurant Lorenz Adlon) - stellten sich für 250 Gala-Gäste hinter den Herd. Ausgewählt wurde die Creme de la Creme der Berliner Gastroszene für diesen Preis nicht von einer Jury, sondern anhand der Ranglisten der Restaurantführer Michelin, Varta, Gault Millau, Schlemmeratlas, Gusto und Feinschmecker.

Der Sieger des Abends, Christian Lohse, stand deshalb schon fest, bevor Gänseleberschnitte, Müritzsaibling, Szegediner Sommerkohl & Co. auf den Tellern der Gala-Gäste lagen.

Ehrengast des Abends und zuständig für den vierten Gang (Cappuccino von Curry und Zitronengras mit Jakobsmuschel) war der bekannte Drei-Sterne-Koch Dieter Müller . Der 62-Jährige betreibt seit Oktober vergangenen Jahres ein Gourmetrestaurant auf der MS Europa. 70 Tage ist der Koch nun auf den Weltmeeren unterwegs, zu Traumzielen. Für den Gourmetpreis, der zum ersten Mal in Berlin verliehen wurde, legte er aus Bordeaux kommend einen Zwischenstopp in der Stadt ein. Nächste Woche heißt es für ihn Leinen los in Richtung St. Petersburg.

Dieter Müller genoss nicht nur den festen Boden unter seinen Füßen, sondern auch die entspannte Atmosphäre in der Hotelküche: "Es gibt hier keine Konkurrenz. Wir gucken uns gegenseitig in die Kochtöpfe. Matthias Dieter und Michael Kempf waren meine Schüler. Es ist eine Ehre, dabei zu sein."