Charity-Event

Acht Sekunden für einen guten Zweck

In acht Sekunden leisteten die Teilnehmer des Charity-Events "Fly for Sage Hospital" am Sonnabend humanitäre Hilfe.

Der Sage-Hospital-Verein, der sich seit acht Jahren als Pate für ein senegalesisches Krankenhaus stark macht, hat allen Adrenalin-Junkies die Möglichkeit geboten, für den guten Zweck vom "Park Inn"-Hotel zu springen. Am gesicherten Seil natürlich. In acht Sekunden legten die Base-Flyer dabei die 125 Meter vom Hoteldach bis zum Boden des Alexanderplatzes zurück. Die 49 Euro je Sprung kamen komplett dem Krankenhaus zugute. Für alle, die sich nicht so recht trauten, standen prominente Flugpaten bereit, die sie bis zum Absprung an die Hand nahmen. Neben Schauspieler Raphael Vogt standen die Berliner Rock 'n' Roller von The Boss Hoss, die wie Love-Parade-Gründer und Techno-DJ Dr. Motte auch an den Plattentellern standen, allen mutigen Spendern zur Seite. Einem Action-Fan reichte das aber nicht: Lucy Diakovska, Sängerin der No Angels, wagte den Sprung von der Dachkante. "Sieht mein Hintern gut aus?" fragte sie noch, nachdem sie die Sicherheitsvorrichtung umgelegt hatte. Als sie dann keinen Boden mehr unter den Füßen spürte, war es mit der Unbeschwertheit vorbei. Laut kreischend flog sie 39 Stockwerke tief, kam aber kurz danach mit einem Grinsen wieder hoch.