Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Jestern hab' ick jelesen, det die Berliner Polizei bei Vakehrskontrollen in nur drei Tagen üba 1200 Leute erwischt hat, die Auto oder Fahrrad fahrn und gleichzeitich det Handy am Ohr haben. Meene Herren, manche Zeitjenossen scheinen zu glooben, det is een janz kleenet Kavaliersdelikt, so, wie de Parkzeit um fünf Minütchen zu übazieh'n. Dabei is' doch logisch, det die Telefonisten sich jar nich' richtich uff den Vakehr konzentriern könn'. Det sieht man ja selbst bei die Fußjänga, die glooben, det se beim Loofen unbedingt in ihr Handy blöken müssen. Jestern is' mir schon wieder so 'ne Transuse fast vorn Kühla jelatscht. Sind die eigentlich alle lebensmüde?

kasupke@morgenpost.de