Senta Berger

"Ich bin sehr von Stimmungen gebeutelt"

Schauspielerin Senta Berger (69) hat ihre roten Haare blond gefärbt.

Allerdings ist sie nicht für ihren Ehemann, den Regisseur Michael Verhoeven (72), erblondet. Als Blondine ist sie in Helmut Dietls neuem Kinofilm "Zettl" zu sehen, wie sie der "Bild am Sonntag" sagte. Darin spielt sie die Mona, "allerdings nicht mehr die Freundin des Klatschreporters wie in ,Kir Royal' in den 80er-Jahren, sondern die berühmte Volksmusiksängerin Mona Mödlinger." Und ihr Mann sei von der neuen Haarfarbe ganz begeistert. "Er wollte immer eine kleine rundliche Blonde haben. Nun hat er eine."

Berger und Verhoeven gelten in der Filmbranche als Vorzeigepaar und sind seit 1966 verheiratet. Was ist ihr Geheimnis? "Wir passen eigentlich gar nicht zusammen. Wir sind sehr unterschiedlich", antwortet Berger. Michael sei stabil, ein in sich ruhender Mann, während sie sehr von Stimmungen gebeutelt sein könne. "Bis zum Jähzorn. Schön ist es, dass ich ihm nichts vorspielen muss, auch keine gute Laune. Er hält auch meine schlechte Laune aus und hilft mir da heraus."

Am 13. Mai wird Senta Berger 70 Jahre alt. "Für mich hat die Zahl keine Bedeutung. Außer, dass sie auf der Torte stehen wird. Aber natürlich wird mir ab und an bewusst, dass mein Leben sehr überschaubar geworden ist." Generell fühlt sie sich aber sehr viel jünger, als sie ist. "Was die Gesundheit, die Körperlichkeit oder die Bewegungskraft angeht, fühle ich mich wie vor 20 Jahren oder noch früher. Ich kann noch Rad schlagen."

( jess )