Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Eijentlich hatt' ick mir ja vorjenommen, Ostern nur die juten Nachrichten zu lesen. Jing aber nich'. Als ick die Bilda jesehn habe vom U-Bahnhof Friedrichstraße, wo der Idiot dem Mann immer wieder uffn Kopp jetreten hat, musst ick mir erstmal hinsetzen. Mir war uff eenmal janz trieselich. Wie können Menschen bloß so ausrasten und jar keene Kontrolle mehr üba sich haben? Det jilt übrijens ooch für de Kollejen vonner Justiz. Eenen, der rein aus Streitlust jemanden so schwer verletzt hat, eenfach wieda loofen zu lassen - det jeht über meenen Verstand. Anjeblich jibt es keene Fluchtgefahr, weil der Bursche noch bei seinen Eltern lebt. Er muss sich jetzt dreimal die Woche bei der Polizei melden. Na toll. Und wen schlägt er inner Zwischenzeit zusammen?

kasupke@morgenpost.de