Leute

Schönheit geht vor Schmerzen

Wir Frauen haben es ja schon immer gewusst. Schuhe sind mehr als nur die notwendige Bekleidung für die Füße. Schuhe sind, manche zumindest, wahre Kunstwerke.

Und als solche wurden diese am Donnerstagabend von dem Schuhlabel Zign mit kreativer Unterstützung von Studenten des Lette-Vereins in einer Mischung aus Kunst- und Modeevent inszeniert. Auch ein paar prominente Schuhfetischistinnen waren im Epicentro Art an der Karl-Marx-Allee dabei: Moderatorin Kerstin Linnartz, Sängerin Alina Süggeler (von der Newcomer-Band Frida Gold) und Tamara Gräfin von Nayhauß (Foto). Die trug ein paar extrahohe Stilettos von Celine, gab aber zu, dass die High Heels ihr ein schmerzhaftes Opfer abverlangten: "Diese Schuhe kommen nur selten zum Einsatz", gestand sie. "Die sind einfach zu hoch, die Qualen zu groß." Wie viele clevere Frauen war sie aber bestens darauf vorbereitet. Im nah geparkten Auto schlüpfte sie gleich nach der Veranstaltung in ein paar flache Ballerinas.