Literatur

Sarah Wiener serviert "Happen fürs Hirn"

Das Thema Essen interessiert Sarah Wiener nicht nur auf dem Teller. Deshalb wird ihr "Speisezimmer" nun zum Lesezimmer. "Happen fürs Hirn" heißt die Lesereihe, die am Sonntag um 18 Uhr in der Chausseestraße 8 startet.

Einmal im Monat werden Autoren, darunter auch Moderator und Biohof-Betreiber Dieter Moor, ihre Bücher besprechen. Den Auftakt macht die Journalistin Tanja Busse mit ihrem Sachbuch "Die Ernährungsdiktatur". Sie verrät, was die Industrie so alles auf den Tisch bringt. Bei Kaminfeuer und Kerzenlicht will Sarah Wiener so für eine Esskultur der besonderen Art sorgen. Am Mittwoch regierten im "Speisezimmer" der 48-Jahre alten Österreicherin Kameramänner statt Köche. Im Restaurant wurden die Abschlussszenen der neuen Folgen "Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener" aufgezeichnet.