Österreichische Botschaft

Mit Mozart und Strauß ins Neue Jahr

Zum traditionellen Neujahrskonzert in der Österreichischen Botschaft begrüßte Botschafter Ralph Scheide auch in diesem Jahr zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens, darunter den ehemaligen Verteidigungsminister Franz-Josef Jung, die Staatssekretäre Thomas Kossendey und Peter Ammon, den Vorsitzenden der deutsch-österreichischen Parlamentariergruppe, Klaus Brähmig und den Sonderbeauftragten der Deutschen Bahn, Georg Brunnhuber.

Die finnische Sopranistin Marjukka Tepponen sowie der italienische, in Wien lebende Bariton Marco di Sapia unterhielten die Gäste bei einer umfassenden musikalischen Reise mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß, Franz Léhar und Robert Stolz. Am Klavier wurden die beiden Künstler von Stewart Emerson begleitet.

Somit war der Abend nicht nur ein österreichisches, sondern ein europäisches Konzert, denn vier österreichische Komponisten wurden von drei nicht-österreichischen Solisten mit starkem persönlichem oder beruflichem Österreichbezug interpretiert. Zum Ausklang der musikalischen Darbietungen wurde in die Residenz des österreichischen Botschafters zum Buffet-Dinner gebeten, das von Star-Koch Franz Raneburger präsentiert wurde.