Partnerschaft

Ronald Pofalla: Scheidung von zweiter Frau

Der CDU-Politiker und Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (50) und seine zehn Jahre jüngere Ehefrau Britta haben sich nach zehn Jahren Ehe scheiden lassen.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, sei der Schritt des kinderlosen Paares am Freitag vor dem Amtsgericht Geldern am Niederrhein - liegt nur wenige Kilometer südlich von Pofallas Geburtsort Weeze - friedlich vollzogen worden. Die Pofallas hätten sich sogar durch den gleichen Anwalt vertreten lassen. Seine erste, ebenfalls kinderlose Ehe mit Sabine hielt nur acht Jahre. Der damalige CDU-Generalsekretär Pofalla wechselte im Oktober 2009 ins Kanzleramt. Seit 1990 ist er Mitglied des Bundestags. Britta Pofalla arbeitet als Anwältin in der Kanzlei von Stephan Holthoff-Pförtner , in der auch Ronald Pofalla bis zu seinem Amtsantritt 2005 als CDU-Generalsekretär tätig war. Bundesweite Bekanntheit erlangte Holthoff-Pförtner durch die Verteidigung Helmut Kohls in der CDU-Spendenaffäre. Außerdem hatte der Anwalt auch die Verteidigung von Schiedsrichter Robert Hoyzer nach dem Fußball-Wettskandal 2005 übernommen.