Bambi-Trophäen für Jordaniens Königin Rania und Eva Longoria

Schauspieler Armin Mueller-Stahl, Königin Rania von Jordanien und US-Star Eva Longoria werden mit dem Bambi 2007 ausgezeichnet.

Schauspieler Armin Mueller-Stahl, Königin Rania von Jordanien und US-Star Eva Longoria werden mit dem Bambi 2007 ausgezeichnet. Mueller-Stahl erhält den Preis für seine "herausragende schauspielerische Leistung" und "die Präzision, mit der er schwierige und gebrochene Figuren spielt". Königin Rania von Jordanien wird für ihr Engagement für die Gleichberechtigung der Frau und gegen Kindesmissbrauch in arabischen Ländern geehrt. Sie sei eine moderne Monarchin, eine "Königin der Menschlichkeit". Eva Longoria gelangte mit der US-TV-Serie "Desperate Housewives" zu internationalem Ruhm. Die Schauspielerin verbinde als "leidenschaftliche grüne Witwe Schönheit und Komik", urteilte die Jury. Für sein soziales Engagement wird der Verein "Kinder brauchen uns" mit einem Bambi ausgezeichnet. Der Verein unterstützt Kinder in Not in Afghanistan.

Zur Bambi-Verleihung werden Donnerstag 1300 Gäste in Düsseldorf erwartet. Neben dem allgemeinen Blitzlichtgewitter wird Karl Lagerfeld hinter den Kulissen der Verleihung fotografieren und seine Bilder später in einer Ausstellung präsentieren. Weitere Preisträger: Komiker Hape Kerkeling, Box-Legende Henry Maske sowie Sophia Loren, die für ihr Lebenswerk geehrt wird. Die Moderation der Preisverleihung übernimmt Harald Schmidt. Als Stars im Showprogramm hat man James Blunt, Eros Ramazzotti und Ricky Martin angekündigt.

pop