Richtigstellung

Die Berliner Morgenpost hatte am 11. Februar im Zusammenhang mit der Steueraffäre Schmitz über Stühlerücken im Senat berichtet. Der ehemalige Staatssekretär in der Senatsgesundheitsverwaltung, Farhad Dilmaghani, legt Wert auf die Feststellung, dass er entlassen wurde, weil eine „fachliche Zusammenarbeit nicht mehr möglich war“.