Christo gestaltet Schau im Reichstag selber

Die geplante Dauerausstellung zur Verhüllung des Reichstages vor 20 Jahren wird vom Künstler Christo selber gestaltet.

Von Ende September an sollen im Reichstag mehrere hundert Entwürfe, Pläne, Modelle, Konstruktionen, Fotos, Materialproben und Kollagen zu dem Projekt präsentiert werden, kündigte Christo am Mittwoch zusammen mit Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) an. „Alle Stücke sind echt, da gibt es keine Reproduktionen“, betonte der 80-jährige Christo, der über Jahrzehnte in der ganzen Welt zusammen mit seiner 2009 gestorbenen Frau Jeanne-Claude verschiedene Verhüllungsprojekte schuf. Lammert sprach von einem „gigantischen Konvolut“ von 380 Teilen. Wirklich öffentlich ist die Ausstellung allerdings nicht. Nur spezielle Besuchergruppen können an Führungen durch die Kunstsammlung des Bundestags teilnehmen.