Nachrichten

Kultur

Unicef: Berliner Philharmoniker sammeln für Flüchtlinge ++ Performance: Theaterleute lassen Teenager über das Klima abstimmen ++ TV-Quoten: Sachsenklinik setzte sich gegen Vorstadtweiber durch

Berliner Philharmoniker sammeln für Flüchtlinge

Zu ihrem Saisonabschlusskonzert rufen die Berliner Philharmoniker gemeinsam mit Unicef zur Hilfe für syrische Flüchtlingskinder auf. Der Appell wird vom Chefdirigenten Sir Simon Rattle, von UN-Friedensbotschafter und Pianist Lang Lang und von der Unicef-Schirmherrin Daniela Schadt unterstützt, wie die Philharmoniker und das Kinderhilfswerk am Mittwoch mitteilten. Die Spenden, die per SMS abgegeben werden können, fließen demnach in ein Unicef-Flüchtlingsprojekt im Südosten der Türkei. Das Orchester sowie Rattle und Lang Lang wollen zusammen 60.000 Euro beitragen. Das Abschlusskonzert findet am 28. Juni in der Waldbühne statt.

Theaterleute lassen Teenager über das Klima abstimmen

Mit der Uraufführung „Die Klimakonferenz“ lädt das Staatstheater Braunschweig Jugendliche zur Abstimmung über den Klimaschutz ein. In dem Stück, das am Sonnabend erstmals gezeigt wird, verwandeln Schauspieler wissenschaftliche Fakten in eine interaktive Performance. Immer wieder werden die Zuschauer auf die Bühne gebeten, um selbst über Maßnahmen zum Klimaschutz abzustimmen. Gefragt wird etwa, ob sie bereit sind, in Zukunft weniger Fleisch zu essen und in Deutschland Urlaub zu machen, statt zu fliegen. Sehr viele Jugendliche seien durch die Klima-Diskussionen stark beunruhigt, sagt Regisseur Andreas Steudtner. „Wir wollten dieses Thema auf der Bühne aufgreifen.“

Sachsenklinik setzte sich gegen Vorstadtweiber durch

Die ARD-Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ hat sich am Dienstagabend einmal mehr als die Nummer eins erwiesen. Die Geschichten rund um das Personal und die Patienten der fiktiven Leipziger Sachsenklinik interessierten ab 21 Uhr 4,80 Millionen Zuschauer. Die österreichische Serie „Vorstadtweiber“ hatte zuvor um 20.15 Uhr weniger Freunde beim TV-Publikum: 3,80 Millionen Zuschauer schalteten ein. Mit recht deutlichem Abstand folgte zeitgleich die ZDF-Reihe „Rach und die Restaurantgründer“ (2,40 Millionen). Auf 2,40 Millionen kam auch die RTL-Krimiserie „Bones – Die Knochenjägerin“ mit der ersten Episode, die zweite brachte es 2,63 Millionen.