Nachrichten

Kultur

Staatsballett: Warnstreik: Tänzer lassen erneut Vorstellung ausfallen ++ Pop: „Just Got Paid“-Sänger Johnny Kemp gestorben ++ TV-Quoten: Neue ZDF-Krimireihe „Die Wallensteins“ gewinnt

Warnstreik: Tänzer lassen erneut Vorstellung ausfallen

Wegen eines Warnstreiks der Tänzer des Staatsballetts Berlin fiel am Sonntagabend erneut eine Vorstellung aus. Betroffen war diesmal ein Abend mit Choreographien von Nacho Duato (dem Ballettintendanten), William Forsythe und Marco Goecke in der Staatsoper im Schiller-Theater. Bereits am Karfreitag hatten die Tänzer die Aufführung von „Dornröschen“ in der Deutschen Oper unangekündigt ausfallen lassen. Auch am Sonntag verteilten die Tänzer vorm Haus wieder Erklärungen ans Publikum. Streikgrund ist ein von den Tänzern angestrebter Haustarifvertrag. Die Stiftung „Oper in Berlin“ und der Deutsche Bühnenverein verweigern bislang Sondierungen mit der Gewerkschaft.

„Just Got Paid“-Sänger Johnny Kemp gestorben

Johnny Kemp, der Ende der 80er-Jahre kurzzeitig mit seinem Partyhit „Just Got Paid“ berühmt wurde, ist tot. Der 55-Jährige war am Donnerstag leblos treibend vor Montego Bay auf Jamaika gefunden worden. Die jamaikanische Polizei bestätigte den Tod Kemps. Laut „Billboard“ war Kemp im Rahmen einer Kreuzfahrt auf der Insel. Ersten Berichten zufolge könnte er ertrunken sein. Der auf den Bahamas geborene Sänger war als Kind mit seiner Familie nach New York gekommen. 1988 hatte er mit „Just Got Paid“ einen Hit, der später von der Boyband N’Sync gecovert wurde. Auch Nachfolgesongs waren noch erfolgreich, Kemps Ruhm verblasste aber schnell.

Neue ZDF-Krimireihe „Die Wallensteins“ gewinnt

Mutter und Tochter bei der Mordkommission – mit diesem neuen Ermittlerduo ist das ZDF erfolgreich gestartet: 5,68 Millionen Menschen sahen den Auftakt der Krimireihe „Die Wallensteins“ mit Anja Kling, Lisa Tomaschewsky und Tobias Oertel am Samstagabend. Dichtauf folgte die erste Ausgabe des Show-Dinos „Verstehen Sie Spaß?“ in diesem Jahr bei der ARD mit 5,14 Millionen Zuschauern. Die RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ mit Dieter Bohlen verfolgten zur Hauptsendezeit ab 20.15 Uhr nur 3,17 Millionen Menschen, den krawalligen Science-Fiction-Streifen „Transformers – Die Rache“ bei Sat.1 immerhin 1,49 Millionen.