Nachrichten

Kultur

Literatur: Weltweite Lesung zu Massakern an Armeniern ++ Kulturerbe: EU-Kommission ehrt Münster und Osnabrück ++ TV-Quoten: ZDF-Krimi gewinnt, „Newtopia“ im Quotentief

Weltweite Lesung zu Massakern an Armeniern

Mit einer weltweiten Lesung wollen Autoren, Künstler und Kulturschaffende am kommenden Dienstag an den Beginn der Massaker an Armeniern vor 100 Jahren erinnern. Zu der Aktion haben im vergangenen Jahr mehr als 350 Unterzeichner auf gerufen, darunter die Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa, Herta Müller, Elfriede Jelinek, Orhan Pamuk, John M. Coetzee und der am Montag verstorbene Günter Grass. Initiatoren sind das Internationale Literaturfestival Berlin und das Lepsiushaus Potsdam. Mehr als hundert Institutionen auf allen Kontinenten wollen sich beteiligen. Gelesen werden zwei Kapitel aus Varujan Vosganians „Buch der Finsternis“.

EU-Kommission ehrt Münster und Osnabrück

Die historischen Rathäuser von Münster und Osnabrück erhalten am Mittwoch als „Stätten des Westfälischen Friedens“ das Europäische Kulturerbe-Siegel der Europäischen Kommission. Beim Festakt in Brüssel werden insgesamt 16 Stätten aus zehn Ländern ausgezeichnet. Als weiterer deutscher Ort gehört das Hambacher Schloss bei Neustadt an der Weinstraße zu den Preisträgern. Die Auszeichnung soll Stätten würdigen, die die europäische Einigung und die Geschichte der EU symbolisieren. Das Kulturerbe-Siegel wird künftig alle zwei Jahre für maxi mal eine Stätte pro EU-Mitgliedsstaat vergeben.

ZDF-Krimi gewinnt, „Newtopia“ im Quotentief

Der Wirbel um die Sat.1-Sendung „Newtopia“ hat die Einschaltquoten der Realityshow kaum beeinflusst. Zwar schalteten mit 1,37 Millionen Zuschauern am Montag nur noch halb so viele Leute ein wie beim Start der Show im Februar. Die Quote war jedoch bereits Ende der vergangenen Woche in diesem Bereich angelangt. Eine Panne bei „Newtopia“ hatte am Montag Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Realitysendung geweckt. Bei einer teils hitzigen Besprechung von Kandidaten mit den Produzenten war – offenbar versehentlich – eine Kamera mitgelaufen. Mit Abstand stärkster Film am Montagabend war der ZDF-Krimi „Unter anderen Umständen“, bei dem 6,62 Millionen einschalteten.