Personalien

Peter-Klaus Schuster übernimmt Leitung im Liebermann Haus

Die Stiftung Brandenburger Tor hat eine neue Doppelspitze.

Pascal Decker als Geschäftsführenden Vorstand und den Ex-Museumsgeneral Peter-Klaus Schuster, der als „Flüsterer“ und Kurator fungieren wird. Die Stiftung wird von dem Museumsmann mit seinen weltweiten Kontakten und Verbindungen profitieren, wenn es um anspruchsvolle Ausstellungen geht. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hatte ihren Vorsitz im Frühjahr 2014 abgegeben. Als Höhepunkte für 2015/2016 kündigte Schuster im MaxLiebermann Haus zunächst zwei Ausstellungen an: die Kabinettausstellung „Kirchner malt Liebermann“ (20. Mai bis 28. Juni 2015) und „Harry Graf Kessler – die Berliner Jahre“ (April/Mai 2016). Beide Ausstellungen stehen unter dem Motto „Liebermanns Welt“. Neu initiiert wird das Projekt „Max – Atelier macht Schule“, eine Kooperation mit der Universität der Künste Berlin, das Jugendlichen die Begegnung mit Kunst ermöglicht. Das Liebermann-Museum am Wannsee und die Stiftung Brandenburger Tor im ehemaligen Wohnhaus Liebermanns sind zwei unterschiedliche Institutionen.