Nachrichten

Kultur

| Lesedauer: 2 Minuten

Literatur: Saskia Hennig von Lange erhält Brentano-Preis ++ Literatur: Handke übergibt Teil des Ibsen-Preisgeldes im Kosovo ++ TV-Quoten: Mainzer Fastnacht vor Krimi und Jauch-Quiz

Saskia Hennig von Lange erhält Brentano-Preis

Die Autorin Saskia Hennig von Lange erhält den diesjährigen Clemens-Brentano-Förderpreis für Literatur der Stadt Heidelberg. Hennig von Lange werde für ihren ersten Roman „Zurück zum Feuer“ ausgezeichnet, teilte die Stadt Heidelberg mit. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird am 30. Juni 2015 überreicht. Mit ihrem Roman sei der Autorin „ein sprachlich kompaktes, atmosphärisch dichtes Debüt, aufgebaut auf den Spuren der Boxlegende Max Schmeling“ gelungen, heißt es in der Würdigung der Jury. Hennig von Lange verstehe es, drei Erzählstränge so zu verbinden, dass sich unterschiedliche Verlusterfahrungen überlagerten. Bisherige Preisträger waren unter anderem Philipp Schönthaler, Alexander Gumz und Wolfgang Herrndorf.

Handke übergibt Teil des Ibsen-Preisgeldes im Kosovo

Der österreichische Schriftsteller Peter Handke ist nach Serbien und ins Kosovo gereist, um 50.000 Euro für den Bau eines Schwimmbades zu spenden. Der 72-Jährige werde das aus dem Ibsen-Preis stammende Geld am Montag in der Kosovo-Gemeinde Velika Hoca übergeben. In dem Ort wohnt eine kleine serbische Minderheit mitten unter der albanischen Bevölkerungsmehrheit. Bei der Überreichung des Literaturpreises im vergangenen Dezember in Oslo war Peter Handke wegen seiner proserbischen Haltung von Demonstranten als Faschist beschimpft worden. Als Reaktion hatte er angekündigt, einen Teil des Preisgeldes in Höhe von umgerechnet 306.000 Euro im Kosovo spenden und den Rest an den norwegischen Staat zurückgeben zu wollen.

Mainzer Fastnacht vor Krimi und Jauch-Quiz

Die Fastnachtssendung „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“ hat zu ihrem 60. Jubiläum den Quotensieg geholt, 6,3 Millionen Zuschauern waren dabei. Auf dem zweiten Platz landete die ZDF-Krimi-Folge „Der Staatsanwalt“ mit 4,73 Millionen Zuschauern, auf dem dritten das RTL-Quiz „Wer wird Millionär?“ mit 4,62 Millionen. ProSieben kam mit „Men in Black 2“ auf 2,09 Millionen Zuschauer. Thomas Gottschalk erreichte mit „Back to School – Gottschalks großes Klassentreffen“ auf RTL 3,19 Millionen Zuschauer.