Nachrichten

Kultur

Staatsbibliothek: André Schmitz übernimmt Vorsitz des Fördervereins ++ Klassik: Berliner Komponist Siegfried Matthus geehrt ++ TV-Quoten: Lauer Start für „Topmodel“ und Palfraders ARD-Krimi

André Schmitz übernimmt Vorsitz des Fördervereins

Der ehemalige Berliner Kulturstaatssekretär André Schmitz, 57, ist neuer Vorsitzender der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin. Schmitz seien die Belange der Staatsbibliothek bestens vertraut, erklärte der Verein am Freitag dazu. Der Freundeskreis setzt sich für die größte wissenschaftliche Universalbibliothek im deutschsprachigen Raum ein. Der Vorsitz ist ein Ehrenamt. Der SPD-Politiker war 2014 nach einer Steueraffäre, die mit der Zahlung einer Geldbuße offiziell abgeschlossen wurde, als Kulturstaatssekretär zurückgetreten. Sein Nachfolger wurde Tim Renner.

Berliner Komponist Siegfried Matthus geehrt

Der Berliner Komponist Siegfried Matthus, 80, ist am Freitag mit dem Großen Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland geehrt worden. „Sie sind einer der bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten Deutschlands“, sagte Brandenburgs Kulturministerin Sabine Kunst (SPD) in Potsdam. Matthus schuf mehr als 600 Musikwerke aller Gattungen. Er komponierte auch Opern wie „Judith“, die 1985 an der Komischen Oper Berlin uraufgeführt wurde. Außerdem ist er Begründer der Kammeroper Schloss Rheinsberg, die er bis 2014 leitete.

Lauer Start für „Topmodel“ und Palfraders ARD-Krimi

Sowohl der ARD-Krimi „Der Metzger und der Tote im Haifischbecken“ mit Robert Palfrader als auch Heidi Klums neue Staffel der ProSieben-Castingshow „Germany’s next Topmodel“ erwischten nur einen mäßigen Auftakt am Donnerstagabend. Der Krimi mit dem österreichischen Kabarettisten und Schauspieler Palfrader hatte ab 20.35 Uhr 3,79 Millionen Zuschauer. Die ProSieben-Suche nach der neuen Laufstegschönheit interessierte ab 20.15 Uhr lediglich 2,42 Millionen Menschen. Abendsieger war die Karnevalsshow „Mer losse d’r Dom in Kölle“ mit 4,80 Millionen Zuschauern im ZDF.