Mitdiskutieren

Berlinale bekommt „Woche der Kritik“

Auf der Berlinale gibt es erstmals eine „Woche der Kritik“.

An sieben Abenden stellen Kritiker Filme vor, danach wird im Kino in den Hackeschen Höfen diskutiert. Die „Woche der Kritik“ will einen Ankerpunkt für alle schaffen, „die intellektuelle Reflexion mit sinnlicher Lust am Filmerlebnis verbinden“.