Nachrichten

Kultur

Musik: Billy Idol inspiriert durch Propagandakunst ++ Film: Schilling spielt Hauptrolle in Krachts „Imperium“ ++ TV-Quoten: Mit Jauch und Dschungel: RTL hat die Nase vorn

Billy Idol inspiriert durch Propagandakunst

Der Musiker Billy Idol, 59, hat ein Faible für sowjetische Propagandakunst. In den 70er-Jahren inspirierten ihn die russischen Avantgardisten zu T-Shirts für seine erste Band Generation X. Die Lithografie „Mit dem roten Keil schlagt die Weißen“ von El Lissitzky spielte für ihn dabei eine besondere Rolle: „Es fasziniert mich, wie es ihm gelungen ist, Symbole, Formen und geometrische Figuren, also gewissermaßen Mathematik, in Kunst zu verwandeln und sogar eine politische Aussage zu transportieren“, sagte der Musiker der Zeitschrift „Weltkunst“. Für die Cover seiner Alben arbeitet Idol heute mit dem Künstler Shepard Fairey zusammen: „Seine Arbeiten erinnern mich an ebendiese alten Propagandaplakate.“

Schilling spielt Hauptrolle in Krachts „Imperium“

Christian Krachts Roman „Imperium“ wird mit Tom Schilling in der Hauptrolle verfilmt. Regie führt Jan-Ole Gerster, der mit Schilling bereits in seinem erfolgreichen Kinodebüt „Oh Boy“ zusammenarbeitete. Der Drehbeginn für den „modernen Abenteuerfilm“ sei für Anfang 2016 geplant, heißt es in der Ankündigung. Produktionsfirma ist erneut Schiwago Film. Für die Geschichte des Aussteigers August Engelhardt in den deutschen Südsee-Kolonien hatte der Schweizer Autor 2012 den mit 30.000 Euro dotierten Wilhelm-Raabe-Preis erhalten.

Es gab bei dem überwiegend von der Kritik gelobten Roman auch Rassismusvorwürfe.

Mit Jauch und Dschungel: RTL hat die Nase vorn

Mit Dschungelprüfungen und Wissensfragen hat RTL am Montagabend die Konkurrenz hinter sich gelassen. Die Dschungelshow „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ nahm nach der Quotendelle vom Sonntag wieder Fahrt auf und erreichte ab 22.15 Uhr 6,50 Millionen Zuschauer. Auch Günther Jauchs Quizshow „Wer wird Millionär?“ war ein Quotenhit, ab 20.15 Uhr waren 5,50 Millionen Menschen dabei. Auch die Reihe „Undercover Boss“ ab 21.15 Uhr lief mit 4,79 Millionen ordentlich. Das ZDF-Drama „Blindgänger“ erreichte 5,01 Millionen Zuschauer. Die ARD kam mit einer „Brennpunkt“-Sondersendung zur Griechenland-Wahl auf 3,31 Millionen.