Nachrichten

Kultur

Bühne: Stings Musical erleidet Schiffbruch am Broadway ++ TV-Quoten: Zweite Folge des Dreiteilers „Tannbach“ legt zu

Stings Musical erleidet Schiffbruch am Broadway

Trotz eines ungewöhnlichen Einsatzes des Stars selbst ist Stings Musical „The Last Ship“ am Broadway gescheitert. Nach vier Monaten werde am 24. Januar zum letzten Mal der Vorhang an der New Yorker Theatermeile hochgehen, berichtete die „New York Times“ am Montag. Das Aus für das Musical ist besonders bitter, weil es die Pleite eines Unternehmens und die Ängste der Belegschaft beschreibt. Die Kartenverkäufe waren von Anfang an enttäuschend. Im Dezember wollte Sting durch persönlichen Einsatz das Stück retten und kündigte an, selbst acht Vorstellungen pro Woche zu spielen. Doch es genügte nicht.

Zweite Folge des Dreiteilers „Tannbach“ legt zu

Das Fernsehpublikum bleibt an der Geschichte der Ortschaft Mödlareuth weiter dran. Am Montagabend sahen ab 20.15 Uhr 6,55 Millionen Zuschauer die zweite Folge des ZDF-Dreiteilers „Tannbach – Schicksal eines Dorfes“ über den Flecken Mödlareuth in Thüringen und Bayern, den nach Kriegsende bis zur Wende die Grenze zwischen West und Ost teilte. Am Sonntag hatten 6,35 Millionen Zuschauer den ersten Teil gesehen. Schwächer lief es zeitgleich für den ARD-Abenteuerfilm „Die Vermessung der Welt“ nach dem Roman von Daniel Kehlmann, den 2,71 Millionen Menschen einschalteten.