Köpfe 2015

Polina Semionova, die russische Spitzentänzerin ist wieder in Berlin

Die russische Startänzerin ist zum Staatsballett zurück gekehrt.

Polina Semionova war als Ziehkind des früheren Ballettchefs Vladimir Malakhov nach Berlin gekommen, bis sie sich schließlich mit ihm überwarf. Der neue Intendant Nacho Duato hat sie als Principal Guest zurück geholt. Demnächst wird sie in „Schwanensee“ und „Onegin“ zu erleben sein. Ihre erste große Premiere folgt am 14. März mit Duatos Choreographie „Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere“.