Nachrichten

Kultur

Museen: Grütters: Keine Ausreden mehr bei NS-Raubkunst ++ Forschung: 1,5 Millionen Euro für Berliner Ägyptologin Verena Lepper ++ Kino: Hollywood-Schauspielerin Luise Rainer gestorben ++ TV-Quoten: „Medicus“ setzt sich gegen „Stralsund“-Krimi durch

Grütters: Keine Ausreden mehr bei NS-Raubkunst

Gut ein Jahr nach der Enthüllung der Gurlitt-Affäre hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) die Museen zu mehr Anstrengungen bei der Suche nach NS-Raubkunst in ihren Sammlungen aufgefordert. „Der öffentliche Druck ist so stark, dass sich keiner mehr herausreden kann“, sagte Grütters. Museen könnten sich fortan auch nicht auf Geldmangel berufen. „Diese Form der Ausrede gilt nicht mehr.“ Der Bund habe die Mittel für die Provenienzrechercheverdoppelt und ab 2015 verdreifacht.

1,5 Millionen Euro für Berliner Ägyptologin Verena Lepper

Die Berliner Ägyptologin und Orientalistin Verena Lepper erhält eine der wichtigsten Auszeichnungen der Forschungswelt überhaupt, den ERC Starting Grant des Europäischen Forschungsrats. Ihr stehen nun für ihr Forschungsvorhaben „Texts and Scripts from Elephantine

Island in Egypt“ in den kommenden fünf Jahren 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Lepper ist seit 2008 Kuratorin für Ägyptische und Orientalische Papyri am Ägyptischen Museum in Berlin, wo auch ihr Forschungsprojekt angesiedelt ist.

Hollywood-Schauspielerin Luise Rainer gestorben

Die frühere Hollywood-Schauspielerin Luise Rainer ist im Alter von 104 Jahren gestorben. Sie starb in ihrem Haus in London an einer Lungenentzündung. Die Schauspielerin machte in den 30er-Jahren in Hollywood Furore und gewann als erste zwei Mal in Folge einen Oscar als beste Schauspielerin: 1936 für den Film „The Great Ziegfeld“ und im Jahr darauf für „The Good Earth“. Anschließend brach ihre Karriere abrupt ab. Sie verließ Hollywood und ging nach England.

„Medicus“ setzt sich gegen „Stralsund“-Krimi durch

Der große Kinoerfolg ist auch als zweiteiliges TV-Event im Ersten ein überragender Publikumsliebling: 7,51 Millionen Zuschauer sahen am Montag den ersten Teil des „Medicus“. Auf Platz zwei lag die „Tagesschau“ im Ersten mit 5,65 Millionen Zuschauern. Dahinter folgte der ZDF-Krimi „Stralsund” mit 4,06 Millionen Zuschauern.