Fernsehen

Tausche Rentiere gegen militärisch ausgebildete Elfen

„Arthur Weihnachtsmann“: Ein furioser Animationsfilm auf Sat.1

Die Kinder haben es ja schon lange geahnt: Bloß mit einem Schlitten und acht Rentieren schafft es der Weihnachtsmann ganz bestimmt nicht, allen Kindern auf der Welt ihre Geschenke zu bringen. Auch die kleine Gwen fragt sich, wie das gehen soll. Daneben geistern ihr weitere Fragen durch den Lockenkopf: Müsste der Weihnachtsmann, wenn es ihn denn überhaupt gibt, nicht schon furchtbar alt sein? Und wenn er am Nordpol wohnt, möchte sie unter anderem wissen, warum kann man dann bitteschön sein Haus nicht bei Google Earth sehen?

Gwen muss sich eigentlich keine Sorgen um Geschenk und Weihnachtsmann machen, denn auch Santa Claus ist mit der Zeit gegangen, hat den Rentierschlitten gegen ein futuristisches Raumschiff und die Rentiere gegen eine Horde paramilitärisch ausgebildeter Elfen ausgetauscht. Und sein Sohnemann Steve führt die globale Operation Geschenkeübergabe professionell. Neben dem saturierten Senior, der außer „Ho, ho, ho“ zu sagen, kaum noch etwas mit den Geschenken und den logistischen Herausforderungen zu tun hat, und dem von einem perfekt durchgeplantem Fest träumenden Erstgeborenen, der sich nichts mehr wünscht, als endlich seinen Vater zu beerben, ist da auch noch das Nesthäkchen Arthur. Der jüngste Sohn des Weihnachtsmanns ist ein hoffnungsloser Romantiker, der im Zeitalter des voll technisierten Fests der Liebe so fehl am Platz wirkt wie ein Adventskranz in der Designer-Wohnung.

Arthur trägt mit Vorliebe Strickpullis und ist in die Poststelle abgeschoben worden. Seine seltenen Ausflüge in die harte Realität, in der hunderte Millionen Geschenke in wenigen Stunden verteilt werden müssen, geraten zu einem Aufeinanderprallen der Kulturen: Während der ehrgeizige Steve findet, ein einziges nicht ausgeliefertes Geschenk sei eine Katastrophe und das amtierende Familienoberhaupt nur schlafen will, ist für Arthur eine Katastrophe im Gange: Denn ein Kind wird am Weihnachtsmorgen aufwachen und kein Geschenk haben! Unvorstellbar!

„Arthur Weihnachtsmann“, 22.12., 20.15 Uhr, Sat.1