Nachrichten

Kultur

Konferenz: Regierung will illegalen Kunsthandel begrenzen ++ Auszeichnung: Israel ehrt in Berlin den Künstler Otto Pankok ++ Film: Jannis Niewöhner ist Shooting Star der Berlinale ++ TV-Charts: ZDF siegt mit Schalke – „Zeit der Zimmerbrände“ dahinter

Regierung will illegalen Kunsthandel begrenzen

Deutschland will den illegalen Handel mit Kulturgütern durch schärfere Kontrollen eindämmen. Wer in Zukunft Antiken einführt, sollte für jedes Objekt eine Exporterlaubnis des Herkunftslandes vorlegen müssen, erklärte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) zur Eröffnung der zweitägigen Konferenz über Kulturraub in Berlin. Sie wolle bis Mitte 2015 dafür eine Gesetzesnovelle vorlegen. Die Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts, Friederike Fless, forderte eine „Objekt-ID“ zur Identifizierung einzelner Stücke. Im Auswärtigen Amt beraten bis Freitag rund 250 Experten über die Folgen der Plünderung in Syrien, Irak und Afrika.

Israel ehrt in Berlin den Künstler Otto Pankok

Als „Gerechte unter den Völkern“ ehrt Israel am Montag (15.12.) in Berlin posthum den Künstler Otto Pankok, dessen Ehefrau Hulda Pankok und den katholischen Priester Joseph Emonds. Sie hatten in der Nazi-Zeit eine Jüdin in Pesch bei Bad Münstereifel in Nordrhein-Westfalen versteckt und vor der Ermordung gerettet. Bei der Feierstunde im Plenarsaal des Kammergerichts wird Israels Botschafter Yakov Hadas-Handelsman Angehörigen der Geehrten eine Ehrenurkunde und eine Medaille von Yad Vashem überreichen.

Jannis Niewöhner ist Shooting Star der Berlinale

Der Berliner Schauspieler Jannis Niewöhner wird bei der 65. Berlinale (5.–15. Februar) als europäischer Shooting Star geehrt. Der 21-Jährige („Saphirblau“) ist einer der zehn Nachwuchsdarsteller aus ganz Europa, auf deren Talent bei den Berliner Filmfestspielen aufmerksam gemacht werden soll. Das teilte German Films am Donnerstag mit. Niewöhner hatte im Alter von zehn Jahren zum ersten Mal vor der Kamera gestanden. Später spielte er unter anderem in den Verfilmungen von Kerstin Giers Fantasy-Büchern „Rubinrot“ und „Saphirblau“ mit. Zuletzt stand Niewöhner für „Vier Könige“ von Theresa von Eltz vor der Kamera.

ZDF siegt mit Schalke – „Zeit der Zimmerbrände“ dahinter

Der FC Schalke 04 und das ZDF hatten einen guten Mittwochabend. Der Traditionsklub ist nach dem 1:0 in Maribor (Slowenien) ins Achtelfinale der Champions League eingezogen, und das ZDF verbuchte mit der Übertragung ab 20.45 Uhr 6,01 Millionen Zuschauer. Hinter dem ZDF platzierte sich an zweiter Stelle die ARD mit ihrer Komödie „Zeit der Zimmerbrände“, die ab 20.15 Uhr 3,53 Millionen Menschen verfolgten.