Nachrichten

Kultur

Auszeichnung: Menschenrechts-Filmpreis thematisiert Asyl ++ Kunst: Rekordpreis für ein Gemälde von Kazuo Shiraga ++ TV-Quoten: Neue Joko-und-Klaas-Show enttäuscht zum Start

Menschenrechts-Filmpreis thematisiert Asyl

Mit dem Deutschen Menschrechts-Filmpreis sind in diesem Jahr insbesondere Beiträge zu den Themen Flucht und Asyl ausgezeichnet worden. Vier von sechs Preisträger-Filmen beschäftigen sich mit dem Schicksal von Flüchtlingen, wie die Organisatoren am Sonnabend bekanntgaben. Die „aufopfernde und zeitintensive“ Arbeit der Autoren der Filme, die sich mit Menschenrechten beschäftigen, hob Jurymitglied und Filmemacher Pagonis Pagonakis hervor. Für solche Beiträge sei in den Sendern weniger Budget vorhanden als für Sport oder Unterhaltung, erklärte Pagonakis. Deswegen seien Ehrungen wie der Menschenrechts-Filmpreis neben der Quote „die zweite Währung“. Den erstmals vergebene Preis in der Kategorie Langfilm holte sich eine Dokumentation über den jungen Shin Dong-hyuk, der 1983 in einem nordkoreanischen Umerziehungslager geboren wurde.

Rekordpreis für ein Gemälde von Kazuo Shiraga

Das Ölgemälde „Chijikusei Gotenrai“ ist für knapp 3,15 Millionen in München unter den Hammer gekommen, wie das Auktionshaus Ketterer am Sonntag mitteilte. Nach Angaben des Hauses ist das ein Rekordpreis für ein Werk des japanischen Künstlers bei einer Auktion in Deutschland. Es ging nach einem langen Bietergefecht an einen Käufer in Hongkong. Einen Millionenerlös gab es auch für ein Gemälde von August Macke. Sein Aquarell „Unter den Lauben von Thun“ wurde für 580.000 Euro aufgerufen – und erbrachte über eine Million mehr. Es ging für knapp 1,83 Millionen Euro an einen Bieter aus Süddeutschland.

Neue Joko-und-Klaas-Show enttäuscht zum Start

Mit 3,86 Millionen hat die ZDF-Benefizgala „Ein Herz für Kinder“ am Sonnabend die meisten Zuschauer gelockt. Dichtauf folgten zwei weitere Show-Dinos: die ARD-Wissensshow „Frag doch mal die Maus“ verfolgten 3,82 Millionen Menschen, die RTL-Castingshow „Das Supertalent“ 3,68 Millionen. Für die neue Joko-und-Klaas-Show „Mein bester Feind“ auf ProSieben entschieden sich 1,4 Millionen Zuschauer. „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ verfolgten 2,45 Millionen Menschen.