Nachrichten

Kultur

TV-Produktion: Oliver Fuchs wird neuer Chef bei der Bavaria ++ Pop: US-Saxophonist Bobby Keys mit 70 Jahren gestorben ++ TV-Quoten: „Mord mit Aussicht“ weit vor Konkurrenz

Oliver Fuchs wird neuer Chef bei der Bavaria

Der frühere ZDF-Unterhaltungschef Oliver Fuchs, der über Manipulationen beim Show-Zweiteiler „Deutschlands Beste“ gestolpert war, wird zum 1. Februar 2015 neuer Geschäftsführer der Bavaria Entertainment. Die Bavaria Film will laut Pressemitteilung ihren nichtfiktionalen Programmbereich ausbauen und mehr Formate wie Shows entwickeln. Die von ARD-Töchtern getragene Produktionsfamilie baut rundherum im großen Stil um und plant auch, das Digitalgeschäft auszubauen.

US-Saxophonist Bobby Keys mit 70 Jahren gestorben

Der Rolling-Stones-Saxophonist Bobby Keys ist tot. Der 70-Jährige sei am Dienstag gestorben, teilte die britische Rockband mit, die sich „überwältigt von dem Verlust unseres sehr teuren Freundes und legendären Saxophonisten“ zeigte. „Bobby hat seit den 60er-Jahren einen einzigartigen musikalischen Beitrag zu unserer Gruppe geliefert. Er wird uns sehr fehlen“, erklärten die Stones. Keys hatte fünf Jahrzehnte lang mit der Band gespielt und noch Anfang des Jahres mit auf der Bühne gestanden.

„Mord mit Aussicht“ weit vor Konkurrenz

Der Triumphzug der ARD-Serie „Mord mit Aussicht“ hält an. Am Dienstagabend schalteten um 20.15 Uhr 6,47 Millionen Zuschauer ein. Im Anschluss daran waren ab 21 Uhr 5,87 Millionen Menschen bei der Krankenhaussoap „In aller Freundschaft“ dabei. Mit einem gewissen Abstand folgte um 20.15 Uhr der dritte Teil der „Deutschland-Saga“ im ZDF, die 3,11 Millionen Menschen sahen. Die Krimiserie „Bones – Die Knochenjägerin“ auf dem Privatsender RTL brachte es mit einer Doppelfolge auf 2,74 Millionen und 2,83 Millionen.