Nachrichten

Kultur

Fernsehen: Helene Fischer spielt im „Tatort“ mit Til Schweiger ++ Musik: Ruzicka neuer Chef der Salzburger Osterfestspiele ++ TV-Quoten: „Der Kriminalist“ schlägt Günther Jauch

Helene Fischer spielt im „Tatort“ mit Til Schweiger

Helene Fischer, 30, wird in einer neuen „Tatort“-Folge aus Hamburg an der Seite von Til Schweiger (Kommissar Nick Tschiller) zu sehen sein. Wie der NDR am Samstag mitteilte, werde die Sängerin an fünf Drehtagen im November in der Krimireihe spielen. Die Sängerin soll aber nicht sich selbst spielen, sondern in die Rolle der „Leyla“ schlüpfen, die angeblich einen sehr vielschichtigen Charakter hat. Ob „Leyla“ auf der Seite der Kommissare stehen oder deren Gegnerin sein wird – das ist noch nicht bekannt.

Ruzicka neuer Chef der Salzburger Osterfestspiele

Die Salzburger Osterfestspiele werden künftig vom Komponisten und Kulturmanager Peter Ruzicka, 66, geleitet. Der Düsseldorfer Ruzicka folgt auf Peter Alward und Bernd Gaubinger. Christian Thielemann, Chefdirigent der Staatskapelle Dresden, bleibt künstlerisch hauptverantwortlich. Ruzicka war Intendant des Radio-Symphonie-Orchesters Berlin, später Intendant der Hamburger Philharmoniker und der Staatsoper Hamburg. 1996 übernahm er die Leitung der Münchener Biennale. 2002 bis 2006 war Peter Ruzicka Intendant der Salzburger Festspiele.

„Der Kriminalist“ schlägt Günther Jauch

Der ZDF-Krimi „Der Kriminalist“ hat sich am Freitagabend mit 5,17 Millionen Zuschauern den Quotensieg geholt. Quizmaster Günther Jauch musste sich auf RTL mit dem zweiten Platz begnügen: 4,66 Millionen schalteten das Prominenten-Special „5 gegen Jauch“ ein. Auf Sat.1 sahen 4,28 Millionen eine weitere Runde der Castingshow „The Voice of Germany“ – Platz drei. Vierter wurde die ARD mit der Komödie „Brezeln für den Pott“, für die sich 3,71 Millionen interessierten. ProSieben erreichte mit „21 Jump Street“ 1,43 Millionen Zuschauer.