Nachrichten

Kultur

Ausstellung: Berliner Schau über Hitlers „Germania“-Pläne ++ Buch: Börsenverein geht gegen Amazon juristisch vor ++ TV-Quoten: Am Dienstag dominiert eindeutig die ARD

Berliner Schau über Hitlers „Germania“-Pläne

Eine Ausstellung mit dem Titel „Mythos Germania – Vision und Verbrechen“ zeigt von Donnerstag an die Umbaupläne der Nationalsozialisten für Berlin. Im Museum des Vereins Berliner Unterwelten sind Pläne und Modelle ausgestellt, nach denen Hitler die Stadt umgestalten lassen wollte. Adolf Hitler und der Architekt Albert Speer wollten Berlin zur „Welthauptstadt Germania“ umbauen.

Börsenverein geht gegen Amazon juristisch vor

Online-Versandriese Amazon muss sich in Deutschland an die Buchpreisbindung halten und darf auch bei Kundenbeschwerden keinen Preisnachlass gewähren. Eine entsprechende Unterlassungserklärung habe das Unternehmen vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main abgegeben, teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Mittwoch mit. Bei einem Verstoß drohe Amazon eine Strafe von bis zu 250.000 Euro.

Am Dienstag dominiert eindeutig die ARD

Für „Mord mit Aussicht” (ARD) interessierten sich am Dienstag 5,91 Millionen Menschen. „In aller Freundschaft“ verfolgten 5,19 Millionen Zuschauer und auch Platz Drei ging an die ARD, 4,1 Millionen Zuschauer schalteten die „Tagesschau“ ein. Beim ZDF-Film „Prinz Harry – der wilde Windsor“ verweilten lediglich 2,85 Millionen Menschen. Erstaunlich gut lief „Die Höhle der Löwen“ – 1,84 Millionen Menschen entschieden sich für Vox.