Nachrichten

Kultur

Musik: Berliner Philharmoniker mit drei Konzerten im Kino ++ Bühne: Bassbariton Quasthoff geht als Kabarettist auf Tournee ++ TV-Quoten: WM-Euphorie hält an: Beim Publikum siegt das DFB-Team

Berliner Philharmoniker mit drei Konzerten im Kino

Die Berliner Philharmoniker bringen auch in der neuen Saison wieder drei Konzerte europaweit in die Kinos. Den Auftakt der Live-Übertragungen macht am 26. September Chefdirigent Sir Simon Rattle mit dem Abschluss seines Brahms-Schumann-Zyklus. Bernard Haitink dirigiert am 6. März ein reines Beethoven-Programm. Am 10. Mai folgt Mariss Jansons mit Werken von Bartók und Schostakowitsch. Die Konzerte werden in zehn Länder übertragen, in Deutschland sind fast hundert Kinos beteiligt.

Bassbariton Quasthoff geht als Kabarettist auf Tournee

Nach seinem Abschied von der Konzertbühne feiert der Bassbariton Thomas Quasthoff, 54, ein Comeback als Kabarettist. Nach einem Kurzauftritt im Maxim Gorki Theater im Rahmen einer Inszenierung von Rainald Grebe, tourt Quasthoff jetzt zusammen mit dem Berliner Kabarettisten und Autor Michael Frowin durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Ihr Stück „Keine Kunst“ hatte am Mittwoch in Meiningen Premiere. Quasthoff und Frowin werden von Jochen Kilian am Flügel begleitet.

WM-Euphorie hält an: Beim Publikum siegt das DFB-Team

Am Mittwochabend verfolgten ab 20.50 Uhr im ZDF 10,44 Millionen Zuschauer die 2:4-Niederlage zwischen Deutschland und Argentinien. In der Halbzeit des Fußballspiels erreichte das „heute-journal“ 9,37 Millionen Zuschauer. Ordentlich schlug sich die ARD. Die „Tagesschau“ schalteten um 20 Uhr 4,09 Millionen Zuschauer ein, die Wiederholung der Komödie „Holger sacht nix“ um 20.15 Uhr 3,94 Millionen. Für die RTL-Show „Die 10 größten Datingshow-Aufreger“ interessierten 2,01 Millionen Menschen.