Nachrichten

Kultur

Kunst: Vasen-Bruch: US-Künstler muss Kunst unterrichten ++ Medien: 105‘5 Spreeradio nominiert für Deutschen Radiopreis ++ TV-Quoten: Deutscher Supercup ist attraktiv

Vasen-Bruch: US-Künstler muss Kunst unterrichten

Der US-Künstler Maximo Caminero muss hundert Stunden kostenlosen Kunstunterricht geben, weil er eine wertvolle Vase seines chinesischen Kollegen Ai Weiwei zerstört hat. Im Zuge einer Einigung mit der Staatsanwaltschaft von Miami entschuldigte sich der 51-Jährige am Donnerstag und sagte zu, 10.000 Dollar (7500 Euro) Entschädigung zu zahlen. Für seine Tat erhielt er zudem eine 18-monatige Bewährungsstrafe. Caminero hatte die Vase Mitte Februar während einer Ausstellung im Perez Art Museum zerschlagen. Er wollte mit der Aktion dagegen protestieren, dass das Museum nur internationaler Künstler ausstellt, die lokale Kunst aber ignoriert.

105‘5 Spreeradio nominiert für Deutschen Radiopreis

Für eine Berlin-Reportage ist 105‘5 Spreeradio für den Deutschen Radiopreis nominiert worden. Die Jury des Grimme-Instituts hat das Programm in der Kategorie „Beste Reportage“ für den Beitrag „Gelobtes Land – Wahrheiten über bSozialtourismus“ von Yvonne Fricke und Toni Schmitt in das Finale um die renommierte Auszeichnung geschickt. Damit wurde zum ersten Mal eine Reportage eines Privatradiosenders nominiert. Die 23-minütige Reportage greift bewusst das Unwort des Jahres „Sozialtourismus“ auf. Die Jury hat in diesem Jahr aus 361 Einreichungen die 30 Besten aus. Jeweils drei Nominierte konkurrieren in 10 Kategorien um die Trophäe, die am 4. September in Hamburg übergeben wird.

Deutscher Supercup ist attraktiv

Das deutsche Supercup-Finale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München interessierte am Mittwochabend das deutsche Fernsehpublikum deutlich mehr als tags zuvor das europäische Supercup-Endspiel zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla. Den 2:0-Sieg der Dortmunder gegen Meister München verfolgten im ZDF 7,26 Millionen Zuschauer. Die ARD schlug sich gegen die Sport-Konkurrenz mit der Wiederholung ihres Films „Das Millionen Rennen“ wacker: 3,62 Millionen Zuschauer wollten die Komödie mit Axel Prahl sehen. Die RTL-Reihe „Die Bachelorette“ verbuchte 2,44 und die anschließende Show „Take Me Out“ 1,99 Millionen Zuschauer.