Nachrichten

Kultur

Klassik: Philharmoniker eröffnen Saison der Carnegie Hall ++ Kunst: Maler Herbert Volkmann mit 60 Jahren gestorben ++ TV-Quoten: Fast fünf Millionen sehen „Aktenzeichen XY“

Philharmoniker eröffnen Saison der Carnegie Hall

Die New Yorker Carnegie Hall startet mit deutscher Musik-Prominenz in die neue Saison. Zur Eröffnungsnacht am 1. Oktober werden die Berliner Philharmoniker mit Simon Rattle spielen, teilte die legendäre Musikhalle mit. Als Solist tritt Anne-Sophie Mutter auf. Die Geigerin hat mit den Philharmonikern zwar ihre Weltkarriere gestartet, in den USA ist das Konzert in der Carnegie Hall aber ihr erster gemeinsamer Auftritt.

Maler Herbert Volkmann mit 60 Jahren gestorben

Der Berliner Künstler Herbert Volkmann, ein enger Freund von „Malerfürst“ Jonathan Meese, ist mit 60 Jahren gestorben. Noch vor einem halben Jahr hatte Volkmann eine große Einzelausstellung, 2009 zeigte er mit Meese in Goslar eine Schau mit Einzel- und Gemeinschaftsarbeiten. Volkmann war über Jahrzehnte drogenabhängig. Er starb am 6. August in einem Berliner Krankenhaus.

Fast fünf Millionen sehen „Aktenzeichen XY“

„Aktenzeichen XY...ungelöst“ ist am Mittwoch der größte Quotenhit im Fernsehen gewesen. 4,93 Millionen sahen ab 20.15 Uhr das Fahndungsmagazin im ZDF. Das ARD-Drama „Kehrtwende“ wollten 3,42 Millionen sehen. Auf Sat.1 hielt Wayne Carpendale die Quote seiner Zockershow „Deal or no Deal“ mit 2,29 Millionen stabil. Im Anschluss sahen 1,77 Millionen „Das verrückte Körperquiz“.