Nachrichten

Kultur

Kulturranking: Berlin hat die meisten Künstler pro Einwohner ++ Museum: Agentur entwickelt Schrift fürs Bauhaus-Archiv ++ Kino: Kinderfilme lassen die Kassen klingeln ++ TV-Quoten: Am Tag ohne Fußball siegt Kerner mit neuer Show

Berlin hat die meisten Künstler pro Einwohner

Berlin schafft es trotz seines riesigen Kulturangebots im bundesweiten Vergleich nur auf Platz vier der wichtigsten deutschen Kulturstädte. Die Spitzenposition hat Stuttgart, gefolgt von München und Dresden. Das ergab eine Studie des privaten Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) und der Privatbank Berenberg. Führend ist Berlin mit der Zahl seiner Künstler – über 35.000. Damit kommen auf je 1000 Einwohner 10 künstlerisch Tätige, bei den Schlusslichtern Chemnitz, Duisburg und Gelsenkirchen ist es jeweils nur etwa einer.

Agentur entwickelt Schrift fürs Bauhaus-Archiv

Das Bauhaus-Archiv, die weltweit größte Sammlung zum Bauhaus, hat sich eine eigene Schrift entwickeln lassen. Sie soll das Haus im Stadtteil Tiergarten, den Internetauftritt und alle künftigen Publikationen unverwechselbar machen. „Ich freue mich, mit dem neuen Auftritt die Aufbruchstimmung unserer Hauses in die Öffentlichkeit zu tragen“, erklärte Museumsdirektorin Annemarie Jaeggi. Die neue Hausschrift „bayer next“ wurde von der Stuttgarter Design-Agentur L2M3 in Erinnerung an den Bauhaus-Lehrer Herbert Bayer entwickelt.

Kinderfilme lassen die Kassen klingeln

Europäische Kinderfilme locken im Schnitt fünfmal so viele Kinobesucher an wie Filme für Erwachsene. Das ergibt eine Studie, die die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle (EAV) in Straßburg vorstellte. Demnach bringt es jeder Kinderspielfilm, der zwischen 2004 und 2013 in Europa produziert wurde, im Durchschnitt auf 142.000 verkaufte Tickets. Filme für Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren zogen im Schnitt dagegen nur 29.000 Besucher an.

Am Tag ohne Fußball siegt Kerner mit neuer Show

Spielfrei bei der Fußball-WM: Am Mittwochabend holte sich Johannes B. Kerner im ZDF mit dem ersten Teil seiner neuen Show „Deutschlands Beste“ den Tagessieg, 4,15 Millionen Zuschauer schauten zu. Die Wiederholung des ARD-Films „Die Spätzünder“ platzierte sich mit 3,01 Millionen Zuschauern dahinter. Die zwei Stunden lange Folge der RTL-Dokusoap „Raus aus den Schulden!“ mit Peter Zwegat brachte es zeitgleich auf 2,43 Millionen Zuschauer.