Nachrichten

Kultur

Musik: Neues Wagner-Museum soll im Sommer 2015 öffnen ++ Film: Berliner Regisseur im Rennen um Studenten-Oscar ++ Kunst: Busch-Museum erwirbt das Werk von Marie Marcks ++ TV-Quoten: RTL-Tanzshow siegt über Neuauflage des ZDF-Krimis

Neues Wagner-Museum soll im Sommer 2015 öffnen

Sanierung, Neugestaltung und Erweiterung des Bayreuther Richard-Wagner-Museums kommen voran, zur Festspielzeit 2015 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, sagte Marketingleiterin Julia Weigold. Richard Wagners ehemaliges Wohnhaus werde zukünftig eine Dauerausstellung zu Leben und Werk des Komponisten beherbergen. Im Siegfried-Wagner-Haus wiederum sollen „das ideologische Erbe Wagners, der Umgang seiner Nachkommen damit und die komplexe Rückschau auf Mensch, Werk und Wirkung“ thematisiert werden.

Berliner Regisseur im Rennen um Studenten-Oscar

Zwei deutsche Nachwuchsregisseure haben es in die Endrunde für den „goldenen“ Studenten-Oscar geschafft. Wie die Oscar-Akademie in Beverly Hills mitteilte, sind die Kurzfilme „Nocebo“ von dem Münchner Regisseur Lennart Ruff und „Border Patrol“ von dem in Berlin lebenden Peter Baumann unter den drei Finalisten für den besten ausländischen Studentenfilm. Am 7. Juni wird der Preis in Los Angeles vergeben.

Busch-Museum erwirbt das Werk von Marie Marcks

Das Wilhelm Busch Museum in Hannover hat das zeichnerische Lebenswerk der Karikaturistin Marie Marcks erworben. Die 1922 in Berlin geborene Künstlerin übergibt mehr als 2000 Illustrationen aus fünf Jahrzehnten in die Obhut des Karikatur-Museums, wie die Kulturstiftung der Länder mitteilte. Zur Höhe des Kaufpreises wollte die Stiftung keine Angaben machen.

RTL-Tanzshow siegt über Neuauflage des ZDF-Krimis

Die siebte Folge der Tanzshow „Let's Dance“ hat in der Zuschauergunst gewonnen. 4,73 Millionen Zuschauer schalteten am Freitagabend RTL ein. Die Neuauflage des ZDF-Serien-Klassikers „Ein Fall für zwei“ landete auf Platz zwei, 4,57 Millionen schauten bei der zweiten Folge „Mörderisches Vertrauen“ zu. Der Liebesfilm „Trennung auf Italienisch“ in der ARD kam auf Platz drei. 3,91 Millionen Zuschauer entschieden sich für die Komödie.