Meldungen

KulturNews

Kunst: Documenta verabschiedet Geschäftsführer Leifeld ++ Bühnen: Theaterstück über den NSU wird uraufgeführt ++ TV-Quoten: Krimi gegen Tanzshow: „Der Alte“ schlägt „Let‘s Dance“

Documenta verabschiedet Geschäftsführer Leifeld

Hessens Kunstminister Boris Rhein (CDU) hat Bernd Leifeld nach 18 Jahren im Amt als Geschäftsführer der Documenta verabschiedet. Der Erfolg der vergangenen vier Weltkunstausstellungen sei zu einem großen Teil Leifelds Verdienst, sagte Rhein. Die Documenta lockt alle fünf Jahre Besucher nach Kassel. 2012 besuchten 905.000 Menschen die Documenta 13. Nachfolgerin ist zum 1. April Annette Kulenkampff. Sie war bereits an der Entscheidung beteiligt, den Polen Adam Szymczyk zum Künstlerischen Leiter der Documenta 14 im Jahr 2017 zu bestimmen.

Theaterstück über den NSU wird uraufgeführt

Während das Oberlandesgericht München seit fast einem Jahr über die Morde des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) verhandelt, beginnt am Staatstheater Karlsruhe die Aufarbeitung mit den Mitteln der Kunst. Gestern wurde das Stück „Rechtsmaterial“ zum ersten Mal aufgeführt. Regisseur Jan-Christoph Gockel und Autor Konstantin Küspert nähern sich „Rechtsmaterial“ aus einer ungewohnten Perspektive: Die Szenen über die ostdeutschen Neonazis verschränken sie mit Szenen aus dem 1933 uraufgeführten Propagandastück „Schlageter“ des NS-Schriftstellers Hanns Johst. Das Stück solle die Kontinuität von rechtsradikalem Terrorismus zeigen und die Geschichte des NSU aus der Perspektive der Täter erzählen, sagte Küspert.

Krimi gegen Tanzshow: „Der Alte“ schlägt „Let‘s Dance“

Die neue Staffel der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ ist mit knapp fünf Mio. Fernsehzuschauern gestartet. Das entsprach einem Marktanteil von 16,6 Prozent. Dennoch ging der Quotensieg an das ZDF. 5,54 Mio. Zuschauer verfolgten den Krimi „Der Alte“, bei dem der Mord an einem Starpianisten im Mittelpunkt stand. Die ARD-Komödie „Meine Mutter, meine Männer“ um die Liebeswirren einer Mittdreißigerin wollten 3,44 Mio. sehen, den anschließenden „Tatort“-Fall „Der traurige König“ ab 22 Uhr im Ersten 2,73 Mio. Zuschauer.