Meldungen

KulturNews

Architektur: Pritzker-Preis für Japaner Shigeru Ban ++ Literatur: Peter Stamm erhält Homburgs Hölderlin-Preis ++ Musik: Pop-Star Bryan Ferry eröffnet neue Leipziger Konzertreihe ++ TV-Charts: Günther Jauch muss sich knapp geschlagen geben

Pritzker-Preis für Japaner Shigeru Ban

Der japanische Architekt Shigeru Ban (56) erhält den Pritzker-Preis 2014, die höchste Auszeichnung für Architekten. Der Architekt mit Büros in Tokio, Paris und New York schaffe elegante und innovative Arbeiten, hieß es zur Begründung. Hervorgehoben wurde auch seine „kreative Verwendung unkonventioneller Materialien“ in Krisengebieten. Ban entwickelte Notunterkünfte etwa in Ruanda und Haiti.

Peter Stamm erhält Homburgs Hölderlin-Preis

Der Schweizer Schriftsteller Peter Stamm erhält in diesem Jahr den mit 20.000 dotierten Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg. Mit genauem Blick durchleuchte Stamm das Leben seiner Personen, seine Sprache bleibe „auf nüchterne Weise empathisch“, so die Jury. Den Förderpreis bekommt die Schriftstellerin Nellja Veremej für ihren Romanerstling „Berlin liegt im Osten“.

Pop-Star Bryan Ferry eröffnet neue Leipziger Konzertreihe

Pop-Star Bryan Ferry (68) eröffnet eine neue Veranstaltungsreihe in Leipzig. Der Sänger wird am 8. und 9. Juni seine Hits in klassischen Arrangements mit einem Symphonieorchester im Gewandhaus spielen. Die Konzerte bilden den Auftakt der Reihe „A Life in Voice“, die zukünftig weltbekannte Musiker nach Leipzig holen soll, die mindestens 40 Jahre im Musikgeschäft erfolgreich sind. Der Brite war in den 1970er-Jahren mit Roxy Music bekannt geworden.

Günther Jauch muss sich knapp geschlagen geben

Das ZDF-Drama „Kein Entkommen“ (20.15 Uhr) lag am Montagabend in der Gunst des Fernsehpublikums mit 5,71 Mio. knapp vorn. Im Anschluss daran blieben 3,21 Mio. Zuschauer (12,5 Prozent) bei der Talkshow „Maybrit Illner spezial“ zum Thema „Gebrochene Opfer, kaputte Täter – wie machtlos sind wir gegen Gewalt?“ dran. Jauchs Ratespiel „Wer wird Millionär?“ sahen zeitgleich auf RTL 5,57 Mio. Menschen.