Meldungen

KulturNews

Film: „Ghostbusters"-Regisseur springt bei drittem Teil ab ++ Festival: Gheorghiu ersetzt Netrebko beim Musikfest Hamburg ++ In eigener Sache: Fernseh-Hinweis in der gestrigen Ausgabe ++ TV-Quoten: ARD-Serien mit deutlichem Vorsprung vor den Privaten

„Ghostbusters"-Regisseur springt bei drittem Teil ab

Ivan Reitman, Regisseur der beiden legendären „Ghostbusters“-Filme, will nicht beim dritten Teil Regie führen. „Ich habe wochenlang darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich besser nur der Produzent sein sollte“, sagte der 67-Jährige der Branchenseite „deadline.com“. „Lasst uns lieber einen richtig guten Regisseur finden und es mit ihm machen.“ Die Dreharbeiten könnten Anfang nächsten Jahres in New York beginnen.

Gheorghiu ersetzt Netrebko beim Musikfest Hamburg

Die rumänische Sopranistin Angela Gheorghiu springt beim Internationalen Musikfest Hamburg für Anna Netrebko ein. Gheorghiu werde in Gounods „Faust“ den Part der Marguerite übernehmen, teilte der Veranstalter mit. Die Rolle war vakant geworden, als Netrebko ihren Auftritt vor zwei Wochen aus stimmlichen Gründen abgesagt hatte. Die Oper – eine Koproduktion des NDR Sinfonieorchesters mit dem internationalen Musikfest Hamburg und dem Festspielhaus Baden-Baden – wird am 15. Juni in der Laeiszhalle aufgeführt.

Fernseh-Hinweis in der gestrigen Ausgabe

In der Berliner Morgenpost vom 19. März wurde im Fernsehprogramm auf Seite 16 aus drucktechnischen Gründen versehentlich ein falscher Hinweis gedruckt. Im Tagestipp wurde der ARD-Film „Carl und Bertha“ angekündigt. Der aber wurde kurzfristig, wie im ARD-Programm richtig aufgeführt, wegen des Todes der Schauspielerin Mareike Carrière durch die Wiederholung ihres Filmes „Meine Töchter und der Millionär“ ersetzt. Wir bitten dies zu entschuldigen.

ARD-Serien mit deutlichem Vorsprung vor den Privaten

Die beiden ARD-Serien „Um Himmels Willen“ und „In aller Freundschaft“ siegten am Dienstagabend klar vor der Konkurrenz. Der Dauerbrenner „Um Himmels Willen“ interessierte 5,93 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 18,6 Prozent), danach schalteten sogar 6,05 Millionen die Krankenhaussoap „In aller Freundschaft“ ein. Mit deutlichem Abstand folgten die RTL-Serien „CSI: Vegas“ und „The Blacklist“ mit 3,34 und 3,19 Millionen Zuschauern.