Meldungen

KulturNews

Kulturgeschichte: Wolfgang Schivelbusch erhält Lessing-Preis ++ Klassik: Tage der Großen Oper in Leipzig geplant ++ TV-Quoten: Großes Interesse für Olympia und Fußball

Wolfgang Schivelbusch erhält Lessing-Preis

Der Kulturwissenschaftler und Historiker Wolfgang Schivelbusch ist am Sonntag mit dem Lessing-Preis 2013 der Stadt Hamburg ausgezeichnet worden. Kultursenatorin Barbara Kisseler überreichte den mit 10.000 Euro dotierten Preis zum Abschluss der Lessingtage im Thalia Theater. Die Laudatio auf Schivelbusch hielt Jan Philipp Reemtsma, der 1997 selbst die Ehrung entgegen nehmen konnte. Der Lessing-Preis ist einer der ältesten und renommiertesten deutschen Kulturpreise.

Tage der Großen Oper in Leipzig geplant

Die Oper Leipzig plant für die kommende Spielzeit eine neue Reihe. 2014 werde es zwischen den Jahren erstmals Tage der Großen Oper geben, sagte Intendant Ulf Schirmer. Aufgeführt werden sollten die großen Choropern wie „Nabucco“, „Rigoletto“, „La Bohème“ und „Tosca“. Im März 2015 stehe ein Wochenende im Zeichen von Puccini-Werken. Außerdem werde es wieder Wagner-Tage geben.

Großes Interesse für Olympia und Fußball

6,54 Millionen Zuschauer waren ab 17.30 Uhr bei der Skispring-Qualifikation von der Normalschanze dabei. 6,4 Millionen verfolgten Biathlon-Sprint der Herren. Am meisten Zuschauer jedoch zog die Sportschau mit 6,73 Millionen Zuschauer. Im Abendprogramm setzte sich der ZDF-Krimi „Unter Verdacht” mit 5,57 Millionen Zuschauer durch. Auf großes Interesse stieß die RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar” mit 5,22 Millionen Zuschauer.