Wie man an Karten kommt

Drei Ticketschalter gibt es: im Erdgeschoss der Potsdamer Platz Arcaden, im Kino International und im Haus der Berliner Festspiele. Dort kann man drei Tage vor Beginn der Filmvorstellung (bei Wiederholungen der Wettbewerbsfilme vier Tage) Karten dafür kaufen, pro Person höchstens zwei. Alternativ können Karten an allen an die Firma Eventim angeschlossenen Theaterkassen erworben werden, zuzüglich einer Gebühr von zwei Euro. Am Vorstellungstag sind Tickets nur an den Schaltern des entsprechenden Kinos zu haben, normalerweise ab 30 Minuten vor Beginn. Hier kann nur bar bezahlt werden. Für alle Vorstellungen im HAU, in der Philharmonie und im Friedrichsstadtpalast sowie für sämtliche Filme am „Kinotag“, dem 16. Februar, läuft der Vorverkauf seit Montag. Auf der Berlinale- Website kann ein begrenztes Kartenkontingent online mit Kreditkarte gekauft werden, mit Gebühr von 1,50 Euro pro Karte. Diese Tickets sind am Counter in den Potsdamer Platz Arcaden abzuholen. Die Preise liegen zwischen 9 und 13 Euro.