Meldungen

KulturNews

Kino: „Fast & Furious 7“ kommt erst im April 2015 ++ Bühne: Theaterkapelle schließt nach sieben Jahren ++ TV-Quoten: ARD-„Silvesterstadl“ siegt zur Hauptsendezeit

„Fast & Furious 7“ kommt erst im April 2015

Nach dem Tod von Schauspieler Paul Walker hat Universal den Kinostart von „Fast & Furious 7“ um fast ein Jahr nach hinten verschoben. Der neueste Teil der Reihe solle nun im April 2015 erscheinen, ursprünglich war der Kinostart für Juli 2014 geplant gewesen. Rund die Hälfte des Films war abgedreht, als der 40-jährige Walker Ende November bei einem Autounfall in Kalifornien ums Leben kam. Walkers Rolle wird nicht gestrichen, es ist aber unklar, wie er angesichts der fehlenden Szenen in den Film eingebaut werden soll.

Theaterkapelle schließt nach sieben Jahren

Die Location ist toll, die Lage auch – und trotzdem hat die Theaterkapelle ihr Türen nach sieben Jahren zum Jahresende geschlossen. Als Grund nennt die künstlerische Leiterin Christina Emig-Könning die Vorgaben des Senats. Der hatte demnach die Spielstättenförderung für 2014 an die Forderung geknüpft, dass „Friedrichshain-Kreuzberg zusätzlich 10.000 Euro bereitstellt. Der Bezirk war davon völlig überrascht und konnte trotz vieler Bemühungen kein Geld auftreiben.“ In dieser Situation Sponsoren zu finden, sei enorm schwierig, so Emig-Könning.

ARD-„Silvesterstadl“ siegt zur Hauptsendezeit

Musikshows sind am Silvesterabend im deutschen Fernsehen der Hit gewesen: Mit der Live-Show „Silvesterstadl“ gewann das „Erste“ am Dienstag das Rennen um die Quote zur Hauptsendezeit. 3,58 Millionen Zuschauer schalteten um 20.15 Uhr ein. Auf dem zweiten Platz landete „Die ZDF-Hitparty“ ( 2,71 Millionen). RTL verbuchte mit der „Ultimativen Chartshow – Die erfolgreichsten Fetenhits aller Zeiten“ 2,03 Millionen Zuschauer. Mit weiterem Abstand folgte der Kinohit „Keinohrhasen“ mit Til Schweiger und Nora Tschirner auf Sat.1 mit 1,45 Millionen Zuschauern.