Leute

Köpfe 2014: Sesede Terziyan, Schauspielerin

Sie ist ein neues Gesicht – und sie spielt in Berlin endlich an einer großen Bühne.

Sesede Terziyan, 1981 in Nordenham geboren, hat an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ studiert, das Off-Theater „Eigenreich“ mitgegründet und am Ballhaus Naunynstraße in dem Erfolgsstück „Verrücktes Blut“ gespielt. Jetzt ist sie festes Ensemblemitglied des Maxim Gorki Theaters geworden. Im November startete die neue Intendanz, bereits in drei Stücken steht Sesede Terziyan derzeit auf der Bühne und auch in „The Cut“, dem neuesten Film von Fatih Akin, ist sie dabei. 2014 könnte ihr Jahr werden.