Das Kommisars-Karussell

Die Jungspunde

Der „Tatort“ muss jünger werden. Wieso eigentlich?

Die Quote stimmt doch. Aber die ARD setzt für ihr altes Zugpferd noch stärker auf die Jungen. Mit dem neuen Team aus Erfurt, das im November antrat, ging man dafür bis an die Schmerzgrenze. Friedrich Mücke und Benjamin Kramme sind gerade mal so alt, dass man ihnen den Kommissar glauben kann, und Alina Levshin, die Jüngste der Reihe, zählt zur Generation Praktikant. Der erste Fall führte sie zielgruppengerecht ins Studentenmilieu. Aber diese Novizen müssen noch viel lernen.

Fazit: Da steckt noch mehr drin