Meldungen

KulturNews

Film: Oscar-Nominierungen: Abstimmung hat begonnen ++ Unesco-Welterbe: Bewerbung des Erzgebirges verzögert sich um ein Jahr ++ Bühnen: Intendant: Live-Erlebnis Theater wird überdauern ++ TV-Quoten: Kein großes Interesse für Schweigers Geburtstagsfete

Oscar-Nominierungen: Abstimmung hat begonnen

Die Auswahl hat begonnen: In den USA können die Juroren seit Freitag ihre Stimmen für die Oscar-Gewinner abgeben. Allerdings geht es erst einmal nur um die Nominierungen. Später haben die mehr als 5000 Experten – Regisseure, Schauspieler und andere Profis der Branche – die Gelegenheit, aus dem sehr viel kleineren Kreis der Nominierten die eigentlichen Gewinner zu wählen. Die Nominierungen, in der Regel fünf pro Kategorie, werden am 16. Januar bekannt gegeben.

Bewerbung des Erzgebirges verzögert sich um ein Jahr

Die offizielle Bewerbung des Erzgebirges bei der Unesco als Welterbe wird sich um mindestens ein Jahr verschieben. Für 2014 seien der Naumburger Dom in Sachsen-Anhalt sowie die Speicherstadt in Hamburg praktisch gesetzt, bestätigte das Innenministerium in Dresden. Deshalb habe Sachsen die Tschechische Republik schon Ende November gebeten, das grenzüberschreitende Projekt auf ihre Vorschlagsliste zu setzen, denn jedes Land darf der Unesco pro Jahr nur zwei Kandidaten benennen. Dann sei aus Prag die Absage gekommen.

Intendant: Live-Erlebnis Theater wird überdauern

Trotz des Sparzwangs an vielen Häusern sieht der geschäftsführende Intendant des Mannheimer Nationaltheaters, Ralf Klöter, die Zukunft der deutschen Theater optimistisch. Es sei immer gelungen, Menschen für das Live-Erlebnis Theater zu begeistern. Um die aktuelle und zukünftige Situation von Schauspiel, Oper, Tanz und Konzert geht es vom 12. bis 14. Juni in Mannheim, wenn die Jahreshauptversammlung des Deutschen Bühnenvereins tagt.

Kein großes Interesse für Schweigers Geburtstagsfete

Und wieder gewinnt „Die Chefin“ – die ZDF-Krimiserie mit Katharina Böhm stand am höchsten in der Gunst der Fernsehzuschauer. Etwa 5 Millionen schalteten die neue Folge ein (16,1 Prozent Marktanteil). „Die Spionin“ im Ersten interessierte knapp 3,8 Mio. (12,1 Prozent). Zu den Verlierern des Abends gehörte Til Schweiger. Die prominent besetzte Sat.1-Party zu seinem 50. Geburtstag sahen knapp 1,5 Mio., was einer Quote von nur fünf Prozent entsprach.