Kino

Hans Zimmer mit drei Filmmusiken im Oscarrennen

Der in Kalifornien lebende Deutsche Hans Zimmer kann sich diesmal mit drei Filmmusiken Hoffnungen auf einen Oscar machen.

Die Filmakademie in Hollywood veröffentlichte eine Liste von Titeln, die für das Rennen um den begehrtesten Filmpreis der Welt zugelassen sind. Allerdings handelt es sich um eine „Longlist“ mit 114 Filmen. Wer letztlich die fünf nominierten sind, wird erst im Januar bekannt gegeben. Zimmer gehört zu den profiliertesten Filmkomponisten und hat für „Der König der Löwen“ auch bereits einen Oscar gewonnen. Das ist jedoch fast 20 Jahre her, danach reichte es nur für Nominierungen. Jetzt kann er mit „Rush“, „Man of Steel“ und „12 Years a Slave“ gewinnen. Für letzteren war er am Donnerstag auch für den Golden Globe nominiert worden. Zwei Globes gewann er schon: Für „Gladiator“ 2001 und auch für den Löwenkönig 1995.

Die Longlist führt fast alle großen Meister der Zunft auf. So könnte John Williams mit „Die Bücherdiebin“ gewinnen, Randy Newman mit „Monsters University“ und James Newton Howard mit „Die Tribute von Panem: Catching Fire“. Chancen haben auch, zum Teil mehrfach, Danny Elfman, Gabriel Yared, Howard Shore und Steve Jablonsky.