Meldungen

KulturNews

Tanz: Vladimir Malakhov wird Berater des Tokyo Ballet ++ Kunst: Staatsanwalt will Gurlitt Bilder schnell zurückgeben ++ Bühne: Wiedervereinigung: Monty Python planen Show ++ TV-Quoten: Jauch und Bauern oben – wenig Glück für Engelke

Vladimir Malakhov wird Berater des Tokyo Ballet

Vladimir Malakhov, scheidender Intendant des Staatsballetts Berlin, wird ab dem 1. August 2014 Künstlerischer Berater des Tokyo Ballet in Japan. Der Startänzer und Ballettchef gastiert seit vielen Jahren beim Tokyo Ballet. Seine japanische Fangemeinde ist groß. Mit dem Staatsballett Berlin reiste er bereits mehrmals nach Japan, letztmalig für eine Tournee im Januar 2011. Darüber hinaus sind Solisten des Tokyo Ballet regelmäßige Gäste der Gala-Reihe „Malakhov & Friends“ in Berlin.

Staatsanwalt will Gurlitt Bilder schnell zurückgeben

Die Staatsanwaltschaft Augsburg will dem Kunstsammler Cornelius Gurlitt zahlreiche Bilder so schnell wie möglich zurückgeben. Dabei geht es um Kunstwerke, die nicht im Verdacht stehen, NS-Raubkunst zu sein und „zweifelsfrei im Eigentum des Beschuldigten stehen“. Diese sollen ihm „unverzüglich zur Rücknahme angeboten werden“, teilte der Leitende Oberstaatsanwalt Reinhard Nemetz mit. Er forderte die eingesetzte Taskforce auf, die die Herkunft der Bilder ermitteln soll, ihm entsprechende Informationen zukommen zu lassen.

Wiedervereinigung: Monty Python planen Show

Die wohl berühmteste Komikertruppe der Welt will es 30 Jahre nach ihrem letzten Film „Der Sinn des Lebens“ noch einmal wissen: Monty Python haben in London angekündigt, ein gemeinsames Bühnenprojekt vorantreiben zu wollen. Zuletzt hatten John Cleese, Michael Palin, Eric Idle, Terry Jones und Terry Gilliam 1998 in Aspen für Revival auf der Bühne gestanden – ohne Graham Chapman, das sechste Mitglied der Originalbesetzung war 1989 gestorben.

Jauch und Bauern oben – wenig Glück für Engelke

TV-Entertainerin Anke Engelke (47) hat mit ihrer ersten abendfüllenden Fernsehreportage am Montagabend wenig Glück gehabt. Ihr Beitrag „Sowas wie Glück“ interessierte in der ARD ab 20.15 Uhr lediglich 2,56 Millionen Menschen. Besser erging es zeitgleich Günther Jauch und seiner RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“, die 5,95 Millionen Zuschauer hatte und der anschließenden RTL-Reihe „Bauer sucht Frau“ ab 21.15 Uhr mit 6,53 Millionen Zuschauern.