Meldungen

KulturNews

Klassik: Salzburger Mozarteum erhält Mozarts Violine geschenkt ++ TV-Quoten: Sieg für „Aktenzeichen XY... ungelöst“ und „Brennpunkt“

Salzburger Mozarteum erhält Mozarts Violine geschenkt

Eine Geige von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) aus der Wiener Zeit gehört nun zur Sammlung des Salzburger Mozarteums. Die Chefin des schwäbischen Maschinenbauers Trumpf, Nicola Leibinger-Kammüller, hat das Instrument dem Institut geschenkt. Mozart soll die Violine in seinen letzten Lebensjahren gespielt haben. Hergestellt wurde die Geige laut eingeklebtem Zettel 1764 von Pietro Antonio Dalla Costa. Das Mozarteum beherbergt die weltweit größte Sammlung an Originalinstrumenten, Porträts und Briefen der Familie Mozart. Dazu gehören auch die Kindergeige des Genies und eine Geige aus den Jahren in Salzburg. Leibinger-Kammüller hatte die Violine privat erworben.

Sieg für „Aktenzeichen XY... ungelöst“ und „Brennpunkt“

Der ZDF-Klassiker „Aktenzeichen XY... ungelöst“ stand am Mittwoch wieder einmal beim Fernsehpublikum ganz oben: 5,50 Mio. Zuschauer sahen ab 20.15 Uhr das Kriminalmagazin. Dahinter folgte die ARD mit dem „Brennpunkt“ (4,82 Mio.) zur Lage auf den Philippinen und ab 20.30 Uhr das Drama „Arnes Nachlass“ (4,65 Mio.) mit Jan Fedder und Max Hegewald nach einem Roman von Siegfried Lenz. Einen ordentlichen Einstand gab es für die neue Sat.1-Kochshow „The Taste“ (2,36 Mio.), in der der ehemalige Vox-Koch Tim Mälzer erstmals für Sat.1 im Einsatz war.