Meldungen

KulturNews

Oper: Berliner Sopranistin Lisa Otto gestorben ++ TV-Quoten: „Berliner Runde“ bleibt unter den Erwartungen

Berliner Sopranistin Lisa Otto gestorben

Die Berliner Opernsängerin Lisa Otto ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Bereits 1952 kam die Soubrette ins Ensemble der Städtischen Oper. In der neu erbauten Deutschen Oper, deren Ehrenmitglied sie später war, erwarb sich die Sopranistin bald einen guten Ruf als Mozart-Sängerin. Sie gastierte in Wien, Mailand, Paris und Salzburg. An der Deutschen Oper gab sie 1985 – nach 44 Jahren auf der Bühne – ihren Abschied.

„Berliner Runde“ bleibt unter den Erwartungen

Glatte vier Millionen Zuschauer interessierten sich am Donnerstag für den Testlauf von ARD und ZDF für die Bundestagswahl, die „Berliner Runde“. Doch die Sendung erreichte nicht die Werte, die ARD und ZDF sonst mit ihren Shows oder Filmen am Donnerstag erzielen. Im ZDF konnte der Talk „Maybrit Illner“ wieder auf 2,34 Mio. zulegen.